Sozialarbeit an der Anna-Freud-Schule

 

 

Mein Name ist Daniela Wilbers und ich arbeite seit Oktober 2011 als Sozialarbeiterin der AWO Hessen - Süd an der Anna – Freud Schule in Lich.

Seit dem Schuljahr 21/22 arbeite ich mit 29 Stunden in der Anna-Freud und mit 9,5 Stunden an der Langsdorfer Grundschule.

 

Von Dienstagnachmittag bis zum Freitag bin ich in der Anna-Freud-Schule anzutreffen.

Beschreibung der Sozialarbeit an Schule (SaS):  

Die Sozialarbeit an Schule versteht sich als Bindeglied zwischen Schule und Jugendhilfe und stellt somit ein ergänzendes Angebot zum Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule dar. Außerdem wird ein aktiver Beitrag zur Gestaltung und Verbesserung der Lern- und „Lebenssituation“ der Schülerinnen und Schüler geleistet.

Grundsätze meiner Arbeit:

Meine Arbeit basiert auf einem respektvollen und wertschätzenden Umgang mit allen Beteiligten. An mich herangetragene Themen werden vertraulich behandelt. Meine Angebote können die Kids freiwillig nutzen.

Schwerpunkte meiner Arbeit:

·     Beratung von Schülerinnen, Schülern und Eltern bei „schulischen“, familiären oder anderweitigen Problemlagen sowie die Vermittlung an spezielle Hilfsangebote

wie beispielsweis eine Erziehungsberatungsstelle.

·        Krisen- und Konfliktmanagement.

Z.B. könnte Mobbing in einer Klasse dies erfordern.

·        präventive sozialpädagogische Projektarbeit mit Gruppen und Klassen

In den höheren Altersstufen ist z.B. ein wichtiges vorbeugendes Projekt das Thema ` Sucht ´.

·         Sozialkompetenztraining mit Klassen.

Alle Klassen durchlaufen innerhalb eines Schuljahres ein Training zum Thema ` Cool bleiben statt zuschlagen ´.

·        Offene Angebote (z.B.: am Nachmittag oder in den Ferien)

Ferienangebote können intern oder schulübergreifend zu bestimmten Themenschwerpunkten mit erlebnispädagogischem Charakter sein. Beispiele sind die Mädchen- oder Jungenaktionstage.

·         Sozialpädagogische Angebote mit Therapiehunden 

    Die Hunde sind vielseitig im Einsatz. In der Einzelbegegnung oder in der Gruppe. Mal Trostspender, mal Zuhörer. Sie bauen Brücken in Konfliktsituationen oder sind Motivatoren.

Aktuelle Projekte/AGs:

·        Rund um den Hund

Nach Unterricht und Hausaufgabenzeit haben viele Kinder ein großes Bedürfnis sich zu bewegen und nach Draußen zu gehen. Selbst wenn diese Motivation fehlt, so lassen sich in dieser AG alle darauf ein Abenteuer mit den Hunden zu erleben. Diese AG ist zurzeit einer Berufsorientierungsklasse angeboten, die sich schon länger im Bereich der Hunde engagieren und sich wünschen z.B. eine Vorstellung mit den Tieren einzustudieren.

·        Allerlei Dies und Das `Ideen zum Thema Spielen auf dem Schulhof´

Mit Jugendlichen einer Berufsorientierungsklasse werden Ideen entwickelt wie wir unseren Schulhof neu beleben können. Spielflächen wie z.B. `Mensch ärgere Dich nicht´ oder ähnliches mit riesigen Spielfiguren könnten entstehen.

·         Selbstbehauptung für Mädchen

„WENDO“ für Mädchen ist ein spezielles Training, um das Selbstbewusstsein zu stärken. Pädagogische Fachkräfte vom Verein Unvergesslich Weiblich Gießen bieten diesen Kurs in Kooperation mit mir in den Osterferien 2022 an.

·         „Babybedenkzeit“ für Berufsorientierungsstufe

ist ein Kooperationsprojekt mit der „Diakonie Grünberg“, welches im Juni 2022 Stattfinden wird. Die Schülerinnen und Schüler einer Klasse werden an lebensechten „Babysimulatoren“, welche sie vier Tage und Nächte betreuen, die Möglichkeit haben, sich mit den vielseitigen Aspekten und Anforderungen des Eltern-Seins auseinanderzusetzen. Sie erfahren dabei lebensnah die vielfältigen physischen, psychischen, sozialen und auch finanziellen Anforderungen die Eltern in Wirklichkeit haben. Dabei werden sie intensiv sozialpädagogisch vom Fachpersonal der Diakonie und mir vorbereitet und begleitet.

·       Sozialtraining `Cool bleiben statt zuschlagen´ st ein Programm für Schülerinnen und Schüler, indem die soziale Kompetenz im Mittelpunkt steht. Mit vielen Kooperationsspielen und besonderen Experimenten werden den Schülerinnen und Schülern ein wertschätzendes soziales Miteinander nähergebracht.

·        Pausenangebote

Neben allerlei Spiel- und Entspannungsmöglichkeiten in den Räumen des Pavillons biete ich im Rahmen der Erziehung der Selbständigkeit einigen Jugendlichen an, die Hunde jeweils zu zweit rund um die Schule ` Gassi ´ zu führen. Dazu muss neben der Kompetenz des Führens eines Hundes auch jeweils eine Erlaubnis der Eltern vorliegen.

 

Sprechstunde:

Im Rahmen meiner Sprechstunde biete ich interessierten Schülerinnen und Schülern oder Erziehungsberechtigten eine Gesprächsmöglichkeit in ruhiger, vom Schulalltag gelöster und entspannter Atmosphäre. Die Sprechstunde findet nach Vereinbarung in meinem Büro statt.

 

Kontakt:

 

Büro von Sozialarbeit an der AFS (Pavillon/Raum 052)

Telefon: 06404 - 6580331

Email: daniela.wilbers@awo-hs.org

 

 

Außerdem möchte ich gerne noch auf weitere Unterstützungsangebote hinweisen:

 

Nummer gegen Kummer: Kinder- und Jugendtelefon für jegliche Anliegen und Probleme, die euch belasten Tel: 116 111 (anonym und kostenlos vom Handy & Festnetz; auch online-Beratung möglich)

Elterntelefon: Beratung und Hilfe in schwierigen Situationen Tel: 0800 111 0 550

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: Beratung und Hilfe für Frauen Tel: 08000 116 016 (auch online-Beratung möglich)

Du willst herausfinden, was mit dir los ist? Kinder & Jugendliche finden auf der Website gefuehle-fetzen.net hilfreiche Infos und Erfahrungsberichte von anderen Gleichaltrigen zu verschiedenen Gefühlen & Gefühlszuständen. 

 

Hier eine Bildauswahl aus den letzten Projekten