Hairspray - NOAH war dabei-

Die Klasse BO2 besuchte das Amtsgericht Giessen

Giessen, den 05.02.15, beindruckt und voller Fragen schritten die Schüler und Schülerinnen aus dem Giessener Amtsgericht.

Organisiert von Frau Hees und Herrn Falk durfte die Klasse BO2 der Anna Freud Schule in Lich zwei Verhandlungen im Amtsgericht Giessen verfolgen. Diebstahl und Betrug waren die Delikte, die vor Gericht verhandelt wurden.

Unterrichtlich wurden die Schüler und Schülerinnen im Deutsch- und Sozialkundeunterricht intensiv mit dem Thema konfrontiert. Nun bot sich die Möglichkeit, alles Erlernte auch im „wirklichen Leben“ zu sehen und zu hören.

Eine Verhandlungspause nutzen die Schüler und Schülerinnen um der Vorsitzenden Richterin Fragen zu stellen. Alle Fragen wurden sehr ausführlich beantwortet.

Noch am folgenden Tag bot der Besuch im Gericht hohen Gesprächsbedarf in der Klasse!

Die Klassen M2 und M3 haben am  30.01.2014 einen Ausflug in die Kläranlage Lich gemacht.
Die Klassen M2 und M3 haben am 30.01.2014 einen Ausflug in die Kläranlage Lich gemacht.
Am 12.12. haben die Klassen H1 und H2 die Fa. Branopac besucht.
Am 12.12. haben die Klassen H1 und H2 die Fa. Branopac besucht.

Anna-Freud-Schule gewinnt Fußballkreisentscheid der Förderschulen

Lollar, der 24.09.2013

Nicht unbedingt bei strahlendem Sonnenschein, aber durchaus bei akzeptablen äußeren Bedingungen hieß es auch in diesem Jahr wieder: das Runde muss ins Eckige. Wie die letzten Jahre wurde das Turnier auf dem Lollarer Kunstrasenplatz ausgetragen und hervorragend durch den Kreissportkoordinator Alfred Nachbar organisiert. Die 6 Mannschaften spielten erst in Dreiergruppen die Halbfinalisten aus. In dieser Phase setzte sich das Team der Anna-Freud-Schule aus Lich souverän mit 4:0 gegen die Gallusschule aus Grünberg durch. Im zweiten Vorrundenspiel trennten sich in einer umkämpften Partie die favorisierte Helmut-von-Bracken-Schule aus Gießen und die Licher 1:1. Es sollte nicht das letzte Aufeinandertreffen bleiben. Durch diese Ergebnisse zog das Team der Anna-Freud-Schule als Gruppenerster in das Halbfinale ein. Der Gegner dort war die Lindenschule, die recht deutlich mit 4:1 besiegt wurde. Im zweiten Halbfinale traf die Helmut-von-Bracken-Schule auf das Team der Georg-Kerschensteiner-Schule aus Biebertal. Das enge Spiel konnten die Giessener mit 1:0 für sich entscheiden.
Im Finale kam es dadurch zum erneuten Aufeinandertreffen der Anna-Freud-Schule und der Helmut-von-Bracken-Schule. Beide Teams hatten in der Vorrunde auf Augenhöhe agiert, man konnte also von einem spannenden Finale ausgehen.
Ein glänzend aufgelegter Marco Gruber aus Lich konnte an seine großen Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen und bereitete beide Treffer durch Michael Merz und Alkan Örsoglu mustergültig vor. Insgesamt kam er auf 8 Treffer und 2 Torvorlagen, eine überragende Quote bei insgesamt 11 erzielten Treffern. Das Team der Anna-Freud-Schule aus Lich belegte dadurch den 1. Platz, 2. wurde die Helmut-von-Bracken-Schule, 3. die Georg-Kerschensteiner-Schule, 4. die Lindenschule, 5. die Gallusschule und 6. die Pestalozzischule aus Gemünden-Felda.

10 Schüler haben ihren Abschluss geschafft. Herzlichen Glückwunsch! 

  • Selina, Muhammed und Dennis haben ihren qualifizierenden Hauptschulabschluss erhalten. 
  • Christopher und Kevin haben ihren Hauptschulabschluss erhalten.
  • Christine, Jonathan, Angelo und Nikolai haben ihren berufsorientierten Abschluss erhalten.

Am 28.06.2013 fand die Abschlussfeier und Zeugnisübergabe statt. Bilder davon gibt es unten.

Die H5 auf Abschlussfahrt in Berlin
Die H5 auf Abschlussfahrt in Berlin
Unser Stand beim Entenrennen des Lions Club in Gießen
Unser Stand beim Entenrennen des Lions Club in Gießen

„Ich schenk dir ein Buch“

 

Im Rahmen des ‚Welttag des Buches‘ überreichte Frau Angela Magnus (Inhaberin der Bücherei Eckschuster in Lich), am Donnerstag, den 13.06.2013 um 10:15 Uhr, 47 Schülerinnen und Schülern ein Buchgeschenk.

 Die Kooperationsklasse 3b der Erich Kästner Schule und der Anna-Freud-Schule (Klassenlehrerinnen Frau K. Wemhöhner und Frau P.Karakoussi) sowie die Mittelstufenklasse M2 der Anna-Freud-Schule (Klassenlehrer Frau D. Stille und Herr L. Sarrach) wurden am Donnerstag von Frau Magnus in Empfang genommen. Gegen Vorlage eines Gutscheines erhielt jedes Kind ein eigens für diesen Anlass veröffentlichten Kinder- und Jugendbuch.

 Die Stiftung Lesen und ihre Partner -der Bundesverband und die Landesverbände im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der cbj-Verlag, die Deutsche Posst und das ZDF - haben den Schülerinnen und Schülern auch in diesem Jahr mit dem "Ich schenk dir ein eine Geschichte"-Kurzroman eine besondere Lesefreude bereitet. Mit rund 32.000 Klassen, die an dieser Aktion teilgenommen haben wurde 2013 nicht nur eine rekordverdächtige Aktion durchgeführt, gleichzeitig wurden damit fast über 1 Million Bücher zum Geschenk gemacht. Mit diesem Buchgeschenk soll die Lesemotivation bei Kindern angeregt und der Kontakt zur örtlichen Bücherei (hier die Eckschuster Bücherei in Lich) gefördert werden.

 'Eine Klassenfahrt, die sich als viel abenteuerlicher entpuppt als zunächst erwartet - das ist das spannende Thema des diesjährigen Welttag-Romans "Der Wald der Abenteuer", den der Autor Jürgen Banscherus eigens für den Welttag des Buches 2013 verfasst hat.' (Stiftung Lesen, Mainz 2013)

 Wir möchten uns herzlich für die Bücher bei der Stiftung Lesen und natürlich Frau Magnus (Eckschuster-Bücherei) bedanken.

 

Patricia Karakoussi

(Klassenlehrerin der Klasse 3b und Förderschullehrerin der Anna-Freud-Schule Lich)



 

Inklusion geht durch den Magen!

 

Eine nicht alltägliche Form der Inklusion wurden durch die Kooperationsschulen, Anna Freud Schule Lich & Gesamtschule Hungen, im Auftrag des Hessischen Inklusionsbüros durchgeführt.

„An die Töpfe fertig los“, heißt der Wettbewerb, der das Ziel verfolgt, über gegenseitige Einladungen und zwei gemeinsame Essen, Hürden, Vorurteile und Ängste abzubauen.

Eine kurze Anfrage an die Gesamtschule Hungen genügte, um eine Kooperationsklasse zu finden.

Ein 10. Schuljahr in Begleitung der Fachlehrerin Frau Schreiner erklärte sich bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen. Zunächst besuchte die Klasse H3 mit ihrem Klassenlehrer Herrn Falk die Schule in Hungen und interwiewte die Schüler nach deren Ernährungsgewohnheiten und Vorlieben. Durch den herzlichen Empfang konnten in kurzer Zeit interessante Gespräche geführt werden.

Die Informationen wurden ausgewertet und eine, die den geschmacklichen Vorlieben der Hungener Schüler entsprach, Menükarte erarbeitet werden. Dem Besuch ging ein Probekochen voraus.

Der große Tag des Besuches der Hungener Schüler beanspruchete den ganzen Schulvormittag.

Nach dem Essen stand eine Schulführung, geführt von den Licher Schülern, an. Überrascht von dem Interesse und einer gesunden Neugier, blieben die Hungener Schüler an den Tischkickern hängen. Hier wurden kurzerhand gemischte Doppel gestellt und die Zeit bis zur Heimreise im Spiel genutzt.

Mit lächelnden Gesichtern und gefüllten Bäuchen konnten nun die Hungener Schüler die Heimreise antreten!

 


 

Gewinner des Makro-Fotowettbewerbs aus der PMB (Foto und Video)

Gewinner des Paint-Malwettbewerbs

BRANOpac unterstützt heimische Förderschule

Leiter der Berufsorientierungsstufe freut sich über zweckmäßige Sachspenden.

Am letzten Dienstag vor den Weihnachtsferien stattete Andrea Borner, Prokuristin der BRANOpac GmbH, der Anna-Freud-Schule in Lich einen Besuch ab. Im Gepäck hatte sie 500 Präsentationsmappen in einem neuen, speziell für die Schule erstellten Design und 1000 Bogen des Premium-Backtrennpapieres Blechrein. Ulrich Falk, Leiter der Berufsorientierungsstufe der Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen, zeigte sich über die Sachspende hocherfreut und erklärte gleich mit ein wenig Stolz, dass diese neuen Mappen künftig ihre Verbreitung in ganz Hessen finden würden.

Auch meinte er, dass man Backtrennpapier im Kochunterricht und im Kiosk immer gebrauchen könne. Willi und Michael, zwei Sechstklässler, die zunächst interessiert um die Ecke blickten, folgten der Abordnung in die Schulküche und präsentierten danach eifrig einige Zuschnitte aus Blechrein der Kamera. Beide Schüler freuten sich dabei bereits auf ihr noch – auf dem Backtrennpapier von BRANOpac – selbst herzustellendes Weihnachtsgebäck.

Der Licher Hersteller von Produkten des temporären Korrosionsschutzes sowie technischen und Trennpapieren hatte bereits im Juni mit der Anna-Freud-Schule einen Kooperationsvertrag geschlossen, in dem vereinbart wurde, dass beide eine Zusammenarbeit anstreben, die die Schule in ihrer pädagogischen Arbeit durch stärkere Realitätsbezüge unterstützt. Eines der Ziele der Kooperation besteht darin, dass Schülerinnen und Schüler bei ihrem Übergang in Ausbildung und Berufstätigkeit gefördert werden. Dabei sollen Unterrichtsinhalte einen stärkeren Realitäts- und Praxisbezug erhalten.

Unser Know-how: Ihnen stets zu Diensten“

 

(Text und Bild: Lutz Steinmüller / BRANOpac)

Bilder vom Ausflug der Hauptstufe nach Bad Nauheim

Zeit zum Lesen in der Anna-Freud-Schule

 

  Im Rahmen des 9. Bundesweiten Vorlesetages, nahm sich der Vizepräsident des deutschen Bundestages Herr Hermann Otto Solms Zeit, um den schulinternen Lesewettbewerb der Anna-Freud-Schule einzuleiten. In einer gemütlichen Atmosphäre in der Schülerbücherei trafen sich insgesamt 49 Kinder (Kooperations-Klasse 1, Kooperations-Klasse 3 und Grundstufenklasse 3) und lauschten den spannenden Geschichten von Herrn Solms. (siehe Pressespiegel)

Ab jetzt beginnt die Vorbereitungszeit auf den schulinternen Lesewettbewerb der Anna-Freud-Schule, welcher am 07.12.2012 stattfindet.

Einen gesamten Vormittag lang, werden Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen daran frei ausgesuchte Texte und Geschichten vorlesen. Die Jury, bestehend aus Herr Berk (Schulleiter der AFS), Herr Damm (Leiter des Kulturzentrums Lich), Frau Koch (Elternbeirätin der AFS), Celine Schmidt (Schulsprecherin der AFS) und Frau Kroll (freiwillige Mitarbeiter der Lesewiese), wir die schwere Aufgabe haben die besten Leser herauszusuchen. Die Siegerehrung erfolgt schließlich am Montag, den 10.12.2012.

Organisation Frau Karakoussi (FöLin und Klassenlehrerin der Kooperations-Klasse 3)


Bilder vom gemeinsamen Weihnachtsmarkt mit der EKS vom 02.12.12

Konzert mit der Gruppe "nu"

Quelle: http://www.holocaustliteratur.de/fileadmin/redakteure/upload/Novemberreihe/nov_reihe_2012.pdf
Quelle: http://www.holocaustliteratur.de/fileadmin/redakteure/upload/Novemberreihe/nov_reihe_2012.pdf

Mehr Informationen zu der Novemberreihe der Chambré-Stiftung zu Lich und zur Stiftung an sich, sind auf der Homepage http://www.chambre-stiftung.de zu finden.

Kreisentscheid Fußball am 02.10.2012 in Lollar

Am 02.10.2012 trat die Fußballschulmannschaft der Anna-Freud-Schule an, um unter die ersten beiden Plätze des Kreisentscheides zu kommen. Das Turnier, welches in 2 Dreiergruppen in der Vorrunde ausgespielt wurde, begann für die Jungs um Coach Matthias Agari und Edelfan Ruth Falk denkbar schlecht. In der Vorrunde, die per Los bestimmt wurde, mussten die Fußballer der AFS gegen die beiden Turnierfavoriten, die Kerschensteiner Schule aus Biebertal und die Helmut-von-Bracken Schule aus Gießen, antreten. Im ersten Spiel gegen Biebertal begann die AFS dominant und druckvoll, und schnürte den Gegner in dessen Hälfte ein. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde Marco Gruber steil geschickt, lief allein auf den Torwart zu und legte den Ball sehr gekonnt an ihm vorbei. Leider wurde der Winkel zu spitz, und er traf nur den Pfosten. Gegen Ende des Spiels gelang den Biebertalern dann ein Traumtor. Durch die offensivere Ausrichtung, bedingt durch den Rückstand, wurden wir dann noch einmal ausgekontert. Endstand 0:2. Das zweite Spiel gegen Gießen verlief leider exakt genauso. Nach furiosem Start fielen nach der Halbzeit die Tore auf der falschen Seite.
Im abschließenden Spiel um Platz 5 konnte die Pestozzischule aus Gemünden-Felda deutlich geschlagen werden.
Insgesamt war das Turnier wieder mal ein hervorragend von Alfred Nachbar organisiertes Sportevent.
Nächstes Jahr wird das Team der Anna-Freud-Schule erneut den Versuch starten, unter die ersten beiden Teams zu kommen und sich dadurch für den Regionalentscheid zu qualifizieren!

Matthias Agari

Einschulungsfeier 2012

Presseartikel zur Einschulungsfeier finden Sie hier und Bilder können Sie weiter unten sehen.

13 Schüler der AFS haben ihren Abschluss geschafft

11 Schüler der Klasse H5 haben ihren Hauptschulabschluss und 2 Schüler der Berufsorientierungsklasse (BOK) haben ihren Berufsorientierungsabschluss geschafft. Herzlichen Glückwunsch.

In Kooperation mit der Gesasamtschule Hungen und der Dietrich-Bonhoeffer Schule Lich bietet die AFS im dritten Jahr in Folge den Hauptschulabschluss an. Dieses Jahr haben alle Schüler der H5 unter Leitung von Frau Reitz und Herrn Agari ihren Abschluss geschafft. Erstmalig haben zwei Schüler den qualifizierten Hauptschulabschluss geschafft. Auch zwei Schüler der BOK unter Leitung von Frau Ruhl und Herrn Sanden haben den Berufsorientierungsabschluss erreicht und verlassen unsere Schule somit.

Besonders hervorzuheben ist, dass bereits jetzt drei Schüler der H5 und ein Schüler der BOK einen Ausbildungsplatz zugesichert bekommen haben.

Am 22.06.2012 wurden den Schülerinnen und Schülern bei einer feierlichen Entlassungsfeier mit mehreren Rednern und Gästen ihre Zeugnisse überreicht.

Die Sieger des Paint-Wettbewerbs, bei dem die Schüler der WPU-Gruppe von Frau Karakoussi unsere Schule mit Paint zeichnen sollten

Anna-Freud-Schule Sieger des Schwimmwettkampfes

Beim diesjährigen Schwimmwettkampf der Förderschulen des Landkreises Gießen in Pohlheim konnte die Anna-Freud-Schule aus Lich den Sieg davon tragen. In einem spannenden Wettkampf konnten die Schulen aus Gemünden (Pestalozzischule), Grünberg (Gallusschule), Biebertal (Georg-Kerschensteiner Schule), Gießen (Helmut-von Bracken-Schule) und Linden (Lindenschule) auf die Plätze verwiesen werden. Die Besonderheit des Schwimmwettkampfes ist, dass sowohl Grund- und Mittelstufenschüler, als auch Haupstufenschüler als Schulteams daran teilnehmen. In allen drei Disziplinen, bestehend aus einer 50m-Freistil-Staffel, Streckentauchen und 8-min-Ausdauerschwimmen, konnten die Schüler der AFS überzeugen und jeweils den 1. Platz erreichen. Die Siegermannschaft belohnte ihren Coach und Sportlehrer Matthias Agari anschließend mit einem „freiwilligen“ Badegang.
Es waren jedoch alle Schülerinnen und Schüler Sieger, da der von Jan Brosig, einem der Sportkoordinatoren des Landkreises Gießen, organisierte Wettkampf mit guter Stimmung, viel Spaß und fairen Wettkämpfen durchgeführt werden konnte.

(Matthias Agari)

 

Die entsprechenden Zeitungsartikel gibt es hier.

Theatertag mit dem Flux-Theater

Am 1.3.2012 fanden an der Anna-Freud-Schule 2 Theatervorstellungen des mobilen Theaters von den Stromern statt. Eine Vorstellung fand am Morgen für die Grundstufenklassen, die Mittelstufenklassen, die Kooperationsklassen und die Vorklassen der EKS statt. Im Anschluss daran konnten die Schüler der Mittelstufen an Workshops mit den Schauspielern teilnehmen. 

Eine weitere Veranstalltung fand am Nachmittag für alle Interessierten der AFS und der EKS statt. 

Die Veranstalltungen wurden durch den Freundes- und Förderkreis der Anna-Freud-Schuel unterstützt, der auch dafür sorgte, dass es im Anschluss an die Vorführungen etwas zu Essen gab.

 

 

Die Stromer zeigten das Stück "Irgendwas fehlt immer"

 

Eine skurrile Kistenschlacht für Menschen ab 3 Jahre

Irgendwo im Mittendrin begegnen sich zwei, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: Einer besitzt einen Haufen Schachteln mit den schönsten Dingen darin – doch hat er keinen Namen, nicht den allerkleinsten. Die andere hingegen hat einen ganz wunderbaren Namen: Aina.
Doch der ist auch schon alles, was sie mit sich trägt.
Schnell hat Aina den anderen überzeugt: Einen Namen braucht doch jeder! Aber wo kann man einen finden, wenn man keinen hat? Ist er vielleicht in einer der vielen Kisten verborgen, die noch ganz andere unerwartete schöne Schätze bergen?
Oder könnte man den Berg herrlicher Dinge vielleicht sogar eintauschen für einen so wunderbaren Namen wie zum Beispiel – „Aina“?
Einen Versuch jedenfalls scheint die Sache wert, doch der Tausch erweist sich als viel schwieriger als gedacht...

 (Quelle: http://www.theater-diestromer.de/index.php/irgendwas-fehlt-immer.html)

Bilder von Jürgen Jakob

Presseartikel zum Theatertag aus der Gießener Allgemeinen
Presseartikel zum Theatertag aus der Gießener Allgemeinen

Bilder von der Sanierung und Erweiterung unserer Schule

Weitere Artikel gibt es hier.